Ich lernte meinen freund kennen.in einer phase die mein leben komplet umkrempelte...bis dato war ich mehr oder weniger glücklich verheiratet (damals ging es ins 17. jahr)...wie sich herausstellte war es doch eher unglücklich.wir hatten uns nichts mehr zu sagen.die luft war raus, nur noch streit.es war nicht mehr zum aushalten..und ich ergriff die flucht, ging aus, ging tanzen...lachen.das tat mir gut.im januar 2003 sah ich ihn dann.in einer discothek.an einer säule gelehnt..die leute beobachtend..einen bacardi-cola in der hand..dieser blick...so intensiv (aber er sah mich leider nicht an...heul)..diese augen..so faszinierend....ich konnte ihn nicht mehr vergessen...ich nötigte dann meine freundinnen, gerade diese disco erneut zu besuchen.und zu besuchen...und zu besuchen...oft war er auch da..aber (so behauptet er jedenfalls..er sah mich nie.) aber leute.: DIESE AUGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Zum versinken.

erst 5 monate später, als ich mich schon von meinem jetzigen ex-mann getrennt hatte...lernte ich ihn kennen...er sah mich endlich (man, hat ja auch lange genug gedauert...grins).und das ganze lief über mehrere abende...bis wir uns an einem abend sowas von in die augen schauten.mir lief es eiskalt den rücken runter.es hat geknistert ohne ende...dann ging er allerdings..nun ja.es gab ja noch mehr abende sagte ich mir..und am nächsten samstag.ich tanzte auf der tanzfläche...er stand wieder an der berühmt berüchtigten säule..lächelten wir uns an 8es war das erste mal, dass ich überhaupt einen mann anlächelte in einer disco).und als ich die tanzfläche verliess..liess ich meine freundin einfach stehen (ich böses mädchen).und ich sprach ihn an.wie selbstverständlich sprachen wir miteinander...redeten..sahen uns in die augen...um mich war es sofort geschehen...wie es um ihn stand.keine ahnung...es folgten mehrere verabredungen.bis wir eines tages in einem cafe waren.ganz romantisch *g*..er meine hand nahm und sagte, dass er kein mann wäre, der nur eine kurze affäre wolle.ich war verunsichert.aber...hörte ihm zu.wir gingen dann das erste mal zu ihm...naja..was soll ich sagen mädels.es war ein rausch der sinne

Er kam aus der dusche...als ich verschüchtert wie ein teenie auf ihn wartete.er sang...ich war unsicher.hatte er jetzt das was er wollte??????????????? Doch dann fragte er: Und???? was machen wir morgen?????????????????? ich war überglücklich und fing spontan an zu weinen was er zuerst gar nicht verstand.aber dann.(ohne worte..).

eigentlich waren wir sehr glücklich...ich fing an mich in ihn zu verlieben.sagte es ihm sogar...von ihm kam aber immer nur: ich mag dich auch (er erzählte mir, dass er zu der zeit, als ich ihn das erste mal sah, gerade eine trennung von einem türkischen mädchen hinter sich hatte, das zwangsverlobt wurde).ich wartete also geduldig weil ich dachte.vielleicht hat er mich ja ein bisschen lieb...aber ewig kam nur dieses: ich mag dich auch..das reichte mir nicht..es enttäuschte mich..und ich beendete diese beziehung...machte den grössten fehler meines lebens und ging mit den kindern zum ex-mann, unserem haus, den zwei autos und der angeblich so heilen welt zurück...es endete dort in einer katastrophe..als ich die beziehung zu meinem freund beendete merkte dieser, dass er doch mehr für mich empfand als er zugeben wollte oder konnte...und ich liebte ihn ja nach wie vor....die beziehung zu meinem exmann war dermassen angespannt..dass es eskalierte.er beschimpfte mich als TürkenSchla**e.schlug mich...schubste mich...riss mir die bluse vom leib..(und das ist nur ein kleiner ausschnitt aus dem, was alles passierte)...als ich nicht mehr weiter wusste ging ich ins frauenhaus.ein schwerer schritt, da mein ältester sohn beim vater blieb...aber im nachhinein auch das beste, was ich tun konnte.ich hatte auch wieder kontakt zu meinem freund, der mir und den kindern in dieser schweren zeit beistand.ich fand dank der unterstützung der Mitarbeiterinnen des frauenhauses die mir auch jetzt noch gute freundinnen sind, eine schöne wohnung, zog mit den kindern dort ein...und dachte...: endlich kann ich glücklich sein.

weit gefehlt..mein ex-mann machte terror.und sogar meine eltern stellten sich gegen mich weil ich mit einem ausländer zusammen war. meine mutter sagte sogar einmal, dass ich schuld sein würde falls mein vater einmal einen herzinfarkt bekommen würde.sie bestraften mich mit missachtung...was auch die kinder mitbekamen...deren vater sie auch noch aufhetzte gegen den KANAKEN und somit auch in das horn meiner eltern blies.

es begann eine schlimme zeit...von morddrohungen von meinem ex-mann gegen die die polizei leider nichts tun konnte, da ja noch nichts passiert sei.

dann merkte ich, dass ich von meinem freund schwanger bin...verlor das kind aber ...und alles was meine eltern dazu sagten war, dass das das beste war, was passieren konnte.

es war wie ihr lest...eine sehr schlimme und harte zeit für uns alle.aber mein freund hielt immer zu mir...und auch die kinder fingen an ihn zu mögen..

als ich letzes jahr wieder mit unserem wunschkind schwanger wurde..waren wir sehr glücklich...auch die kinder freuten sich auf ihr geschwisterchen...aber wie sollte ich das meinen eltern beibringen? Sie wollten meinen freund noch nicht mal kennenlernen...

als ich im 5. monat war ( das war vor fast genau einem jahr), sagte ich es meinen eltern.nach einer anfänglichen schockphase beruhigten sie sich und fanden sich mit dem unabänderlichen ab..schliesslich freuten sie sich sogar darüber...dass sie nochmal grosseltern wurden.streichelten mir über den bauch...aber meinen freund kannten sie bis dato noch nicht...und wollten es eigentlich auch nicht. Das belastete mich total..und plötzlich im november letzten jahres wollten sie ihn.- oh wunder - kennenlernen..wir luden sie zum frühstück ein.und das eis war gebrochen..er bekam sogar ein nikolausgeschenk von meinen eltern..ab da wurde alles gut.naja..sagen wir, besser..meine eltern untstützten uns, wo sie nur konnten,...meine mutter war sogar mit meinem freund bei der geburt der kleinen dabei...und sie umarmten sich sogar danach...

jetzt behandeln sie ihn als wenn er zur familie gehört...er wurde sogar offiziell zum 60. geburtstag meiner mutter eingeladen..und unser leben ist eigentlich rundum schön geworden...wenn ich meine kleine ansehe...dann sehe ich ihn, so ähnlich sieht sie ihm..

 

 

denn.....nur die Liebe zählt........

 

Hier noch ein Dankeschön an meine Eltern, dass sie trotz der grossen Schwierigkeiten doch zu mir und jetzt auch zu uns standen.....ich hab euch lieb

 


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!